Navigation

Studium und Lehre

Der MA Medien-Ethik-Religion – Das erwartet Sie bei uns

Mit dem Master Medien-Ethik-Religion erwartet Sie ein interdisziplinäres Studium: Unsere Studierenden besitzen – je nach Schwerpunkt ihres vorherigen BA-Studiums – Spezialkenntnisse, meist in Geistes-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften. Der Austausch dieses Wissens bei der akademischen Zusammenarbeit schafft eine Atmosphäre der gegenseitigen Bereicherung. Die drei Fachbereiche Medien, Ethik und Religion sind in dieser Verbindung bundesweit einmalig und inspirieren sich gegenseitig.

Praktische Ausbildung, wissenschaftliche Reflexion

Der Master Medien-Ethik-Religion vermittelt Ihnen eine vielseitige Praxisausbildung. Das praxisorientierte Grundlagen- und das Aufbaumodul bieten Ihnen eine Einführung in JournalistikPR und Medienrecht sowie entsprechende praktische Vertiefungsmöglichkeiten. In Projektseminaren lernen Sie Ihre eigenen Beiträge zu konzipieren und zu realisieren – egal ob im Print-, Radio-Fernseh- oder Onlinejournalismus. Kooperationen mit unseren Medienpartnern wie dem Bayrischen Rundfunk oder den Nürnberger Nachrichten bieten Ihnen Möglichkeiten, Ihre Beiträge zu veröffentlichen.

Mögliche Wirkungen und Problematiken Ihrer Praxisprojekte lernen Sie in den medienethischen Reflexionsmodulen einzuschätzen. Der Bezug auf tagesaktuelle Ereignisse in der Medienlandschaft prägt Ihre Seminardiskussionen ebenso wie individuelle Phänomene Ihrer eigenen publizistischen Arbeit. Dabei lernen Sie, medienethische Fragen zu erkennen, reflektiert Stellung zu beziehen und Verantwortung für Ihre Haltung zu übernehmen. Eine Wissensgrundlage hierfür erhalten Sie durch die Module Medien- und KommunikationswissenschaftMedienethik sowie Religion und Medien.

Als wichtige Stimme im gesellschaftlichen und medialen Diskurs erleben Sie die Religion bei uns. Im Grundlagenmodul Theologie und Religionswissenschaft wählen Sie aus den verschiedenen Fachbereichen (bspw. Praktische Theologie oder Systematik) diejenigen, die Sie besonders interessieren. Bringen Sie schon entsprechende theologische Kenntnisse aus Ihrem Bachelorstudium mit, können Sie diese natürlich auch in entsprechenden Aufbau-Seminaren vertiefen.

Die ideale Kombination von medienethischer Theorie und publizistischer Praxis erleben Sie anhand unserer Praxismodule: Sie absolvieren ein vierwöchiges sowie ein achtwöchiges Praktikum, für das Sie sich jeweils bei einer renommierten Medieninstitution Ihrer Wahl bewerben. In Ihren Praktikumsberichten reflektieren Sie Ihre Erfahrungen und prüfen so Ihre Fähigkeit, medienethische Urteile zu fällen.

Wählen können Sie zwischen den Schwerpunkten Christentum und Medien sowie Islam und Medien. Im Modul Medienethik ist es darüber hinaus möglich, einen philosophischen Schwerpunkt zu setzen.

Berufliche Perspektiven

Der Studiengang Medien-Ethik-Religion richtet sich an künftige JournalistInnen und andere Medienschaffende, die kompetent über soziale, kulturelle und religiöse Themen berichten. Darüber hinaus können Sie in der Öffentlichkeitsarbeit von (Non-Profit-)Organisationen tätig werden. Außerdem befähigt Sie unser Master dazu, auf professioneller Ebene medienethische Verantwortung zu übernehmen: zum Beispiel als MitarbeiterIn von Medienkontrollorganen. Ein weiteres Berufsfeld stellt die Bildungsarbeit am Schnittpunkt von Religion und Massenmedien dar. Denn in Zeiten von Social Media und Web 2.0 ist Medienkompetenz ein sehr wichtiges Schlüsselwort – für Kinder und Jugendliche genauso wie für (junge) Erwachsene. Medienethische Probleme zu definieren, anwendungsorientierte Lösungsansätze zu entwickeln und diese zu vermitteln – all das lernen Sie bei uns.

Die Qualität unseres Studiengangs
Eine uneingeschränkte Empfehlung für den MA Medien-Ethik-Religion

Um die Qualität des Studiums zu sichern, beantragen Hochschulen und Universitäten sogenannte Akkreditierungsverfahren. Agenturen wie AQAS (Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen) beurteilen dabei einzelne Studiengänge. Unser Masterstudiengang hat das AQAS-Akkreditierungsverfahren durchlaufen.Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen e. V.

Am 01. Dezember 2011 begutachtete das Team von AQAS den MA Medien-Ethik-Religion vor Ort: Die AQAS-Gutachter sprachen ihre uneingeschränkte Empfehlung für unseren Masterstudiengang aus.

Hier lesen Sie die wichtigsten Punkte des AQAS-Gutachtens:

  1. Der Masterstudiengang wurde ohne Auflagen akkreditiert.
  2. Es handelt sich um einen konsekutiven Masterstudiengang.
  3. Die Akkredietierungskommission stellt für den Studiengang ein stark anwendungsorieniertes Profil fest.

Inzwischen ist der Masterstudiengang systemakkreditiert.