Navigation

Programm

Tag 1: Donnerstag, 18. Februar 2021

09:30

11.15

Treffen der Nachwuchsgruppe

Fachgruppensitzung

12:00 Get-Together
13:00 Begrüßung durch die Veranstalter*innen
HISTORISCHE IMPULSE (Moderation: Prof. Dr. Thomas Zeilinger)
13:30 Prof. Dr. Rüdiger Funiok, München

Worum wir streiten – Ziele und Stil öffentlicher Streitgespräche und ihre mediale Vermittlung

14:15 Prof. Dr. Horst Pöttker, Dortmund

Streitkulturen – Medienethische Perspektiven auf gesellschaftliche Diskurse

14.45 Prof. Dr. Hektor Haarkötter, Bonn

Die Fußnote als Raum wissenschaftlicher Streitkultur und ihre Transformation im digitalen Zeitalter

 

15:15

 

Kaffeepause (15 Minuten)

PUBLIKUMSETHIK REVISITED (Moderation: Prof. Dr. Marlis Prinzing)
15:30 Jochen Wegner, Chefredakteur ZEIT-Online, Hamburg

„Wie wir streiten lernen – Ideen für eine mediale Debattenkultur“  

16:00 Philip Dietrich und Prof. Dr. Thomas Knieper, Passau

Wie Onliner eine Publikumsethik befördern: Die Modellierung einer Publikumsethik neu gedacht

16:30 Prof. Dr. Marlis Prinzing, Köln und Prof. Dr. Andreas Büsch, Mainz

Wissen was (nicht) geht. „Digitale Kompetenzen“ als unverzichtbare Grundlage von Diskurs- und Streitkultur

 

17:00

 

Kaffeepause

AKTUELLE DISKURSPRAKTIKEN (Moderation: Prof. Johanna Haberer)
17:15 Prof. Dr. Christiane Woopen, Köln

Streit um Corona

17:45 Julia Krasselt und Dr. Philipp Dreesen, Zürich

Ausschließungspraktiken und Rationalitätsforderungen in Diskursen über den Islam. Datenzentrierte diskursanalytische Befunde in medienethischer Diskussion

18:15 N.N.

Der Klimadiskurs – eine medienethische Analyse

 

Tag 2: Freitag, 19. Februar 2021

DELIBERATION UND DISKURSIVITÄT (Moderation: Dr. Julia Serong)
9:00 Prof. Dr. Stefanie Averbeck-Lietz und Viviane Harkort, Bremen

Inzivilität versus Diskursivität – Vorschlag für ein kommunikationswissenschaftliches Analysekonzept ‚Inziviler Kommunikation‘

9:30 Prof. Dr. Alexander Filipovic und Cindy-Ricarda Roberts, München

Deliberation als Streitkultur? (Un‐)Möglichkeiten der Deliberationstheorie in digitalen Zeiten

 

10:00

 

Kaffeepause

MEDIENORDNUNG UND -REGULIERUNG (Moderation: Prof. Dr. Christian Schicha)
10:15 Thomas Rakebrand, Leipzig

Governance als Prozess der Verständigung über Regelungsgegenstände – ein Analysemodell

10.45 Prof. Dr. Otfried Jarren, Zürich

Umbrüche im gesellschaftlichen Vermittlungssystem – und ihre Folgen für die Ordnung der Medien wie der Kommunikation

11:15 Prof. Dr. Carsten Brosda, Hamburg

Die Vielfalt der Vernunft. Öffentlichkeit als demokratisches Zeitgespräch

11.45 Podiumsgespräch zum Thema
 

12:15

 

Gesamtaussprache zur Tagung

13:00 Ende der Tagung