Navigation

Tagungsinformation

Tagungsort

Kreuz+Quer, das Haus der evangelischen Kirche, befindet sich im Herzen Erlangens am Bohlenplatz. Im 18. Jahrhundert als Kirche gebaut, wurde das Gebäude in den 1950ern zum Gemeindehaus umfunktioniert. Heute ist Kreuz+Quer ein Ort für Diskussion und Wissenschaft, Kunst und Kultur, Begegnung und Ruhe.

Der Katharinensaal im Obergeschoss bietet Raum für 280 Personen, während die Räume im Erdgeschoss zusammengenommen 100 Personen fassen können. Architektonisch zeichnet sich das Haus durch seine Mischung aus imposanter Bautradition und moderner Ausstattung aus.

Mehr Informationen finden Sie unter Kreuz+Quer.

Kreuz+Quer – Haus der Kirche Erlangen
Bohlenplatz 1
91054 Erlangen

 

Rahmenprogramm

Inhalt folgt später.

 

Ausrichtendes Institut

Die 2001 gegründete Fachgruppe „Kommunikations- und Medienethik“ gehört zur Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft e.V. (DGPuK). Die Fachgruppe beschäftigt sich mit aktuellen kommunikations- und medienethischen Themen. Ziel ist neben dem wissenschaftlichen Austausch unter anderem, den Nachwuchs im Bereich Kommunikations- und Medienethik zu fördern.

Die Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) wurde 1963 als „Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Zeitungswissenschaft“ in München gegründet. Ziel ist es unter anderem, die gemeinsamen Interessen von Publizistik- und Kommunikationswissenschaft zu fördern. Seit dem Jahr 2000 veranstaltet die DGPuK jährlich (Jahres-)Tagungen zu den Themen Medien, Kommunikation und Gesellschaft.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite der DGPuK: DGPuK und Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik.

 

Anreise

Anreise mit dem Auto

Bei Anreise mit dem eigenen Auto bieten sich die Großparkplätze hinter dem Bahnhof an (Parkplatzstraße). An Parkmöglichkeiten in der Stadt befinden sich das Parkhaus Neuer Markt (Einfahrt: Schuhstraße 42) sowie das Parkhaus Henkestraße (Einfahrt: Henkestraße 7) am nächsten am Veranstaltungsort.

Anreise mit Bus und Bahn

Vom Hauptbahnhof Erlangen gelangen Sie entweder zu Fuß oder mit den Buslinien 289 oder 293 (Haltestelle Krankenhausstraße) zum Veranstaltungsort. Die entsprechende Busverbindung können Sie mit der VGN-Fahrplanauskunft planen. Fußläufig benötigt der Weg vom Bahnhof zu Kreuz+Quer ca. 10 Minuten. Gehen Sie dafür vom Bahnhof auf der Goethestraße in Richtung Süden bis zu Peek&Cloppenburg. Dort biegen Sie links ab auf die Innere Brucker Straße, die später in die Friedrichstraße übergeht. Nach ca. 500 Metern ist der Bohlenplatz mit dem Kreuz+Quer-Gebäude auf der linken Seite zu sehen.

 

Unterkunft

Hotels bis 65€/Nacht

 

Boutique Hotel Villa Soy (Östliche Stadtmauerstraße 4)

Hotel Garni König Humbert (Schuhstraße 21)

Holiday Inn Express (Güterbahnhofstraße 9)

Hotels ab 65€/Nacht

 

zeitwohnhaus SUITE-HOTEL (Luitpoldstraße 10)

Hotel Bayerischer Hof (Schuhstraße 31)

Villa Soy Apart’s Downtown (Weiße Herstraße 10)

Hotel Brasserie (Nürnberger Straße 3)

 

Gastronomie

Alter Simpl (Bohlenplatz 2) – fränkische Küche – €€

Kitzmann Bräuschänke (Südliche Stadtmauerstraße 25) – fränkische Küche – €€

Buongiorno Italia (Obere Karlstraße 34) – italienische Küche – €€

Ristorante Carpaccio (Obere Karlstraße 22) – italienische Küche – €€

Santorini (Friedrichstraße 55) – griechische Küche – €€

Mekong (Schuhstraße 4) – vietnamesische Küche – €€

Tacos (Obere Karlstraße 15) – mexikanische Küche – €

Rauchfang (Bismarckstraße 15) – Steakhaus – €€€

 

Sehenswürdigkeiten

Erlangen gehört mit seinen knapp 113.000 Einwohnern zur Metropolregion Nürnberg. Bekannt ist die fränkische Großstadt vor allem für die Friedrich-Alexander-Universität (FAU)sowie für den Konzern Siemens.

Erlangen hat einige sehenswerte Ecken zu bieten. Neben der Altstadt mit dem Marktplatz, verschiedenen Kirchen, dem Schlossgarten und dem Botanischen Garten lohnen sich der Burgberg sowie der dortige Skulpturengarten für einen Spaziergang. Auch Museen wie das Stadtmuseum oder das Siemens Healthineers MedMuseum sind interessante Ausflugsziele.